Fakultät Wirtschaftswissenschaften

Prof. Dr. Peter Schmidt

Volkswirtschaftslehre & Statistik
Studiengangsleiter

European Finance & Accounting:
und Masterstudiengang Kulturmanagement mkm

Werderstraße 73    Raum A 221
28199 Bremen  
email: Peter.Schmidt@hs-bremen.de 
Telefon: (0421) 5905 - 4691
Fax: (0421) 5905 - 4862

Herzlich WILLKOMMEN auf Schmidt-Bremen.de
    *   *   *    12.11.17    *   *   *    (brief english version -> English)

Sprechstunde im WS 17/18
donnerstags 9.45-11.15 Uhr
und
nach Vereinbarung
ACHTUNG, am 23.11. findet wegen einer Dienstreise KEINE Sprechstunde statt!

Am 2. November 2017 wurde in Berlin das aktuelle Jahresgutachtens 2017/18 des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung an die Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel übergeben. Sie können hereinlesen oder es sich herunterladen unter http://www.sachverstaendigenrat-wirtschaft.de ->Jahresgutachtens 2017/18: "Für eine zukunftsorientierte Wirtschaftspolitik"

Weitere Infos zum Thema:
- Übersicht: Konjunkturprognosen für Deutschland - Die Vorhersagen der Wirtschaftsschätzer (Tagesschau)
- http://www.tagesschau.de/wirtschaft/jahresgutachten-bundesregierung-101.html

Stipendien für alle:

www.myStipendium.de hilft Studierenden und Promovierenden kostenlos, die passenden Stipendien zu finden. Mit über 2.300 Fördermöglichkeiten von einem Gesamtwert von 610 Mio. €/Jahr ist myStipendium die größte Stipendiendatenbank in Deutschland. myStipendium zeigt: Stipendien gibt es nicht nur für Hochbegabte, Bedürftige oder Engagierte. Jeder kann ein Stipendium finden! myStipendium.de zeigt deshalb jedem Nutzer vollautomatisch alle Stipendien, die auf den eigenen Lebenslauf passen. Präsentation "Schlechte-Noten-Stipendium"

Der aktuelle EFA-Newsletter ist erschienen
  EFA Newsletter Herbst 2017

 On September 28 2017 the Joint Economic Forecast Autumn 2017 was published:

Upturn Remains Robust – Amid Mounting Tensions

Press release with Summary with Key Forecast Figures (PDF, 192 KB)

 

Das EFA-Symposium 2017 wird am 30. November und 1. Dezember 2017
im Haus der Wissenschaft in Bremen stattfinden.
Weitere Informationen auf der Webseite

Das letztjährige EFA-Symposium 2016 fand am 24. und 25. November 2016
im Haus der Wissenschaft in Bremen statt
.
Weitere Informationen auf der Webseite, hier der Symposium-Flyer mit weiteren Informationen

Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik - MEMORANDUM 2017

Statt "Germany first": Alternativen für ein solidarisches Europa

 

Das MEMORANDUM 2016 wurde am 2. Mai 2017 veröffentlich; Hier können sie die Kurzfassung herunterladen.

Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik (auch: "Memorandum-Gruppe" bzw. "Memo-Gruppe") -> http://www.alternative-wirtschaftspolitik.de

 
OECD-Wirtschaftsausblicke ("Economic Outlook")
-----------------------------------------------------------------------------

Neben Analysen zu den wichtigsten wirtschaftlichen Trends enthält die aktuelle Ausgabe des „OECD Wirtschaftsausblick“ kurzfristige Prognosen zur gesamtwirtschaftlichen Produktion, Beschäftigung, Preisentwicklung, Haushaltssalden und Leistungsbilanzen in den 34 OECD-Ländern sowie ausgewählten Nichtmitgliedsländern. Der Bericht ist ab sofort auf der OECD iLibrary erhältlich. Die gedruckte Ausgabe erscheint im Januar.

Weitere Informationen und Bezugsquellen finden Sie unter: http://www.oecd.org/berlin/publikationen/oecd-wirtschaftsausblick.htm

Auf diesem Hintergrund einige Übersichtsartikel:
- Die Vorhersagen der Wirtschaftsschätzer (Tagesschau)
- Konjunkturprognosen für Deutschland - Die Vorhersagen der Wirtschaftsschätzer (November 2009)
- Gutachtenvielfalt in Deutschland: Wer macht was? - Thema u.a.: "Nicht zu verwechseln: "Wirtschaftsweise" und "Institute" (Tagesschau.de
)
- Wettbewerb der Minusprognosen (Tagesschau.de, 2009)

  Bachelorthesis-themen
- Verschiedene Themen aus dem Bereich der empirischen Regionalökonomie
- Im Themenbereich "Kunstökonomie" sind an unserem Forschungsinstitut Themen für Abschlussarbeiten zu vergeben:
       + Marktforschung im Kunstsektor, Werbewirkung
       + Kultur und Standort, Regionalökonomische Implikationen.
       + "The Rise of the Creative Class" - Neue Entwicklungstheorie oder reine Kulturwirtschaft?
- Natürlich freue ich mich, wenn Sie aktuelle Themen aus dem Bereich Volkswirtschaft, Wirtschaftspolitik, internationale Wirtschaftsbeziehungen ... vorschlagen.

Beachten Sie generell die aktuellen Forschungsprojekte unseres Instituts markt.forschung.kultur




disclaimer

Seit dem WS 98/99 sind Sie auf dieser Seite BesucherIn Nummer:

Hochschule Bremen
Fakultät Wirtschaftswissenschaften
VWL & Statistik